Auf der Sonnenseite des Lebens gehen

Bist du immer auf der Sonnenseite deines Lebens unterwegs?

Und eine noch viel wichtigere Frage:

Hast du dich bewusst dafür entschieden?

Dieser Beitrag stellt dir eine wunderbare Achtsamkeitsübung vor, die du sofort in deinen Alltag integrieren kannst.

Du kennst das sicherlich: du läufst durch die Stadt, eine bebaute Straße entlang und die eine Straßenseite liegt in der Sonne und die andere im Schatten. Womöglich hast du auch schon einmal bewusst die Straßenseite gewechselt um entweder in den kühlen Schatten zu kommen oder in die wärmende Sonne.

 

Doch machst du es dir immer bewusst, auf welcher Seite des Lebens äääh der Straße du unterwegs bist? Wählst du immer bewusst aus?`Wenn du in Eile bist, vielleicht noch dein Handy am Ohr hast oder in Gedanken schon bei der nächsten Aufgabe bist, dann fällt es dir nicht auf, welche Temperatur auf deinen Körper einwirkt. Hat der das verdient?

 

Darum kommt nun mein Vorschlag, anlehnt an die Aussage eines weisen Mannes: "Wenn ich gehe, dann gehe ich"!

 

Achte bei deinem nächsten Gang durch die Stadt zum Einen auf deine Schritte und deine Umgebung. Nimm sie wahr und schenke ihr deine Aufmerksamkeit - vielleicht dem Nächsten, der dir über den Weg läuft, sogar ein Lächeln.

 

Und dann lege den Fokus auf deinen Körper und nach welcher Temperatur ihm gerade zu Mute ist? Soll es die Schattenseite sein, weil es ganz schön heiß geworden ist oder verlangt er nach Licht und Wärme nach Stunden in deinem klimatisierten Büro mit elektrischem Licht?

 

Wechsel ruhig mehrfach die Straßenseite und probiere auch aus, was dir am besten tut. Gönne dir das und genieße für einen Augenblick!

 

Dieser bewusste Wechsel auf die Sonnenseite hat auch symbolischen Charakter für dein Leben, denn du wendest dich ganz bewusst auch der hellen, warmen, optimistischen Seite des Lebens zu.

 

Optimismus ist übrigens auch einer der 8 Resilienzfaktoren, für ein Leben voller Widerstandskraft.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Quelle: Übungsbuch Resilienz von Fabienne Berg

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Wann fängst du mit dem Umsetzen an? Berichte gern in den Kommentaren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0