Caminho Portugues da Costa - mein letzter bezahlter Urlaub

Urlaub machen und dennoch für die Zeit bezahlt werden. Das ist für mich ab November vorbei. Dann bin ich mein eigener Boss *juhuuu*

 

Doch jetzt steht erst einmal eine Woche voller Entspannung, Ruhe, Meerblick, kreativer Gedanken, Gelassenheit, Auskommen mit dem Nötigsten und interessanter Begegnungen auf dem Plan.

Jetzt ist meine Pilgerreise zu ende. Ich sitze wieder in Porto auf dem Flughafen und warte auf den Heimflug.

 

Wie ich dir schon verraten habe, ist dies mein letzter Urlaub, den ich als Angestellte verbracht habe. Ab November bin ich mein eigener Boss und werde als ein Mix aus digitalem Nomade, Logistik-Consultant, Coach für mehr Lebensfreude und Kurzzeit-Jobber meinen Lebensunterhalt verdienen.

 

Dieser Gedanke war während meiner Stunden auf Pilgerschaft immer präsent. Sobald ich eine Idee hatte, was ich gern machen wöllte, kam mir früher immer der Einwand: „Das geht doch nicht!“ und jetzt war es ein „Wann? Was muss ich dafür tun?“. Diese Freiheit gibt mir ein ganz besonderes Gefühl. Alle Möglichkeiten liegen vor mir und ich kann aussuchen, welche Kirsche ich picke.

 

Das tägliche Bloggen nach den Pilgertagen war ein Testlauf. Zum einen wollte ich ausprobieren, wie es sich anfühlt, zu reisen und doch eine kleine, selbst auferlegte Verpflichtung zu haben (Danke an eine liebe Freundin, die mir dafür einen Ansporn gegeben hat!) und zum anderen wie es ist, an den schönsten Orten der Welt mit dem Laptop auf dem Schoß zu sitzen, die Sonne zu genießen und zu staunen, wo es überall kostenfreies W-LAN gibt.

 

Testlauf geglückt! Ich kann es kaum erwarten :-)

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Berichte gern in den Kommentaren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Cornelia (Dienstag, 11 Oktober 2016 10:52)

    Hallo Susi,
    ich freu mich sehr für Dich und der Schritt in die Selbstständigkeit wird Dir bestimmt gelingen, weil ich Dich als kompetente, herzliche, vielseitige und einfach nuuuur tolle Kollegin kennengelernt habe.

    Lieben Gruß
    Cornelia