Abenteuer Thailand

Hier kannst du verfolgen, was ich in Thailand erlebt habe und was mich bewegt hat.

 

Meine Reise dauerte vom 28.02. bis 06.04.2017.

 

Geplant hatte ich Bangkok und Chiang Mai. Alles andere war noch offen und ich freute mich über Empfehlungen und spontane Treffen!

Meine Highlights an Tag 0 und 1:

  • Problemfreie Anreise - für mich keine Selbstverständlichkeit
  • Viele Geschenke unterwegs - materielle und Wohltaten
  • Modernes neues Hostel
  • Ich fühle mich super wohl in meinem Viertel in Bangkok
  • Der Lumphini Park ist eine Oase fast vor der Haustür
  • Ich knüpfe erste Bekanntschaften mit Waranen und einer Französin ;-)
  • Ins Bett gehen nach einer durchflogenen Nacht ohne Schlaf

Meine Highlights an Tag 2:

  • Tolle Reisetipps über Nacht per Facebook bekommen
  • Gemütliche Arbeitssession beim Frühstück im Hostel
  • Booking.com schickt mir eine Affiliate Link - dank meines Gedanken daran???
  • Stadtbummel mit Amüsement über stationäre Telefone
  • Metro fahren einschließlich Token und Karten für den Zutritt
  • Ess-perimente - frittierte Eier, Obst, verschieden gefüllte Dumplings, Suppe
  • Bootstour bis nach Nonthaburi
  • Besichtigung des Wat Arun
  • Duschen

Meine Highlights an Tag 3:

  • Weitere tolle Reisetipps bekommen - Hausboot im Sai Yok Nationalpark 👌
  • 1. Fahrt mit dem "Einheimischen-Bus" - leider in die falsche Richtung ;-)
  • Entdecken neuer Ecken und Facetten der Stadt
  • Golden Mount mit großartiger Aussicht
  • 1. Tuk-Tuk Fahrt - ohne mich ausbeuten zu lassen (trotz mehrfachen Versuch)
  • Arbeitssession in ungewohnter Umgebung - Internet macht es möglich!
  • Austausch mit anderen digitalen Nomaden auf Facebook
  • 1. Papayasalat in empfohlener Location - ich liebe die sozialen Medien!
  • Atemberaubender Abend über den Dächern der Stadt im Bayan Tree Hotel

Meine Highlights an Tag 4:

  • Entspanntes Arbeiten im Lumphini Park - Lies hier den entstandenen Blog-Beitrag Wie mich die Frage: "Bist du ein Backpacker?" zum Nachdenken brachte
  • Spaziergang durch ein sehr modernes Viertel mit vielen Wolkenkratzern und westlichen Restaurants
  • Kurze Abkühlung in einem Shopping Center - so gar nicht meine Welt
  • Erforschung von Weiterreiseempfehlungen und immer wieder der Gedanke: Ich muss gar nichts, kann alles!
  • Entspannen im Lumphini Park bei Sonnenuntergang
  • In Partystraße zum Abgewöhnen gelandet
  • Leckeres Abendessen und anregende Gespräche

Meine High-/Lowlights an Tag 5:

  • Eine Zugfahrt, die ist lustig, eine Zugfahrt, die ist günstig...
  • Erneute Erkenntnis, wie toll mein Hostel und der Bezirk in Bangkok waren
  • Diskussion auf Facebook bzgl. Plastikmüll - statt Ideen gab es zuerst einen Shitstorm über die Kosten von Tüten bei C&A los - traurig!
  • Einmal den Fokus an, sah ich Warane und Vögel über Tüten steigen und die Müllberge hier im Fluss - am liebsten hätte ich alles eingesammelt!
  • Leckeres Essen auf dem Nachtmarkt probiert
  • Tuk-Tuk Fahrt zu meinen Preisvorstellungen ausgehandelt
  • Kein Ärger über die kalte Dusche im Hostel, sondern Dankbarkeit ;-)
  • Heute schaffe ich es früher ins Bett und komme morgen somit vor der Hitze auf die nächste Tempeltour

Meine Highlights an Tag 6:

  • Frühes Aufwachen und Start in den Tag
  • Radtour in eine „Nicht-Touri-Gegend“
  • Viele interessante Tempel entdeckt
  • Meine 1. Kokosnuss auf dieser Reise getrunken und ausgelöffelt
  • Viel leckeres Obst gefuttert
  • Bus nach Sukhothai für morgen organisiert
  • Dusche nach der Radtour
  • Erste Ideen zum neuen „E-Mail Coaching“ unter neuem Namen
  • Leckeres Abendessen in Gesellschaft auf dem Nachtmarkt
  • Wirkungsvolles Anitmücken-Spray erstanden ;-)

Meine Highlights an Tag 7:

  • Ausgiebige Busfahrt nach Sukhothai
  • Süßes Thai-Mädchen im Bus schräg vor mir ;-)
  • Vorfreude auf Chiang Mai wächst - Busticket hab ich schon mal gekauft
  • Gespräche mit anderen Reisenden im Tuk-Tuk zum Hostel
  • Großartiges Hostel mit Ambiente + Einzelzimmer für 6,75 €!
  • Schöner Spaziergang zum Sonnenuntergang
  • Leckere Herausforderungen zum Abendessen
  • Kurze Arbeitssession mit Deutschland

Meine Highlights an Tag 8:

  • Endlich ein Zimmer mit Tageslicht und ich bin kurz nach 06:00 Uhr wach
  • Dank an mein Handtuch für die treuen Dienste als Bettdecke - nicht zu warm und nicht zu kalt - einfach genau richtig für die Wärme hier
  • Früher Ausflug zur Tempelanlage und ich habe sie für mich allein
  • Frühstück zum ersten Mal mit Mango und Sticky Reis - wovon alle schwärmen
  • Cooler Tagesablauf: Sightseeing, arbeiten, spazieren gehen und auf dem Markt Leckerein shoppen
  • Ein neuer Blog-Beitrag zur Blogparade Schlechte Situation mit gutem Ausgang ist entstanden mit dem Titel Always look on the bright side of life - WIRKLICH?
  • Eine ganze Wassermelone für ca. 0,50 € gekauft und halb aufgefuttert
  • Seit 4 Tagen dusche ich "kalt" und es tut mir so gut
  • Tollen Sonnenuntergang gesehen

Meine Highlights an Tag 9:

  • Leckeren Sticky Reis mit Mango zum Frühstück
  • 1. Fahrt mit einem Songthaew zum Busbahnhof
  • Endlich erreiche ich Chiang Mai
  • Ankunft im Paradies mit Wassermelonenshake
  • Spontaner Tempelbesuch mit Zeremonie
  • Traditionelles Khao Soi zum Abendessen
  • Neues Ess-periment: getrocknete Bananen - ich bin ihnen sofort verfallen
  • Wahnsinnig schnelles Internet im Hostel

Meine Highlights an Tag 10:

  • Leckeres Frühstück
  • Coole Atmosphäre im Coworking Space
  • Selbstfürsorge betrieben: warum im warmen Land in der Kälte sitzen?
  • Neue Version vom E-Mail Coaching erstellt - Veröffentlichung folgt ;-)
  • Gewonnen Videokurs über Facebook Werbeanzeigen begonnen durchzuarbeiten
  • Tolles Abendessen

Meine Highlights an Tag 11:

  • Ein kühles Bad am Morgen
  • Mango und Sticky Reis zum Frühstück und eine Thailänderin, die sich freute, dass ich bei ihr im Café arbeitete - so war ich das Aushängeschild für weitere Gäste
  • Mein neues E-Mail Coaching Programm ist fertig mit dem Titel: "5 Schritte zu deinem neuen Leben" - bald werde ich es veröffentlichen
  • Einzug in mein Heim für die nächste Woche
  • Endlich Kokosnussöl gekauft - morgen starte ich wieder ins Ölziehen
  • Viel Entspannung

Meine Highlights an Tag 12:

  • Der Tag beginnt gereinigt mit Ölziehen
  • Schöner Spaziergang durch die Sonntagmorgen Ruhe vorbei an vielen Einzigartigkeiten
  • Leckerer Tee und Cornflakes Cookie im Coworking Café C.A.M.P.
  • Heute schaffe ich wieder richtig etwas
  • Großartige Aussicht auf die Berge von meinem Arbeitsplatz
  • Heimweg entspannt mit einem Songthaew genommen und genau dort abgesetzt wurden, wo ich hin wollte
  • Leckerein auf der Sunday Walking Street probiert, Dinge bestaunt und ein klein Wenig geshoppt

Meine Highlights an Tag 13:

  • Der frühe Vogel sitzt mit seinem Laptop im Garten
  • Spontaner Softwaretest für einen digitalen Nomaden Kollegen
  • Wochenendreise nach Pai organisiert - Erholung ist angesagt
  • Mein neues Freebie ist online!!!! 5 Schritte zu deinem neuen Leben
  • Entspanntes Treiben lassen zwischen verschiedenen Aufgaben
  • Tolle Gespräche beim Abendessen mit einer Bekanntschaft aus einer Facebook Gruppe

Meine Highlights an Tag 14:

  • Ein schickes Moped nenne ich für heute mein Eigen
  • Die Fahrt auf den Berg zum Königlichen Palast macht mega viel Spaß
  • Ganz viel Grün auf meiner Fahrt
  • Imposanter Tempel
  • Nette Begegnungen beim Fotoshooting
  • Entspannter Arbeitsnachmittag am See
  • Leckeren gesunden Saft und Erdbeeren am Abend
  • Alles gut gegangen bei meinem Eingreifen in den Linksverkehr ;-)

Meine Highlights an Tag 15:

  • Kleine morgendliche Mopedtour zum Markt und zu einem Tempel
  • Leckeres selbst gemachtes Frühstück (ok, selbst zusammen gemischt)
  • Bis zum Mittag beide Hauptaufgaben geschafft
  • Weiter im Videokurs zu Facebook Werbung gemacht
  • Verabredungen für Bangkok in paar Wochen und für zu Hause ausgemacht
  • Laura Seilers Podcast Folge zum Thema Erfolg über Nacht gibt es nicht
  • Zusage in den Pool einer Agentur für virtuelle Assistenten aufgenommen worden zu sein

Meine Highlights an Tag 16:

  • So lecker und gesund gegessen
  • Erdbeeren im Hostel geschenkt bekommen
  • Einen Gast-Blog-Beitrag über das Thema Arbeiten auf Reisen für woman@work geschrieben und eingereicht
  • Community Mitgliedern auf Facebook geholfen
  • Skype Vorstellungsgespräch in kurzer Hose geführt ;-)
  • Produktiv gewesen
  • Innerlich gefeiert, dass mein Schnupfen endlich weg ist - liegt es am Öl Ziehen?

Meine Highlights an Tag 17:

  •  1. Erfolg am Tag: mein gemachtes Bett
  • Über Touren im Norden mit einem Australier philosophiert
  • Endlich meine Facebook Werbung nach dem Videokurs online gestellt
  • Mit zu Hause über WhatsApp ein Videotelefonat geführt - die Technik macht es möglich
  • Ich wurde offiziell ins Enida Team aufgenommen
  • Ich gehe als virtuelle Assistentin und Beraterin für den Online Auftritt an die Öffentlichkeit
  • Letztes leckeres Abendessen im meinem Lieblingsrestaurant Coconut Shell
  • Vorfreude auf Pai steigt: Natur pur und Pool ich komme!
  • Dank des Irish Pubs nebenan habe ich Live Musik des St. Patrick's Day in meinem Zimmer

Meine Highlights an Tag 18:

  • Ich bekomme ganz viel frisch gewaschene Wäsche zurück
  • Die Busfahrt nach Pai ist anstrengend für meinen Magen, doch ich stehe sie ganz gut durch
  • Ich miete mir gleich bei Ankunft einen Roller und fahre allein zum Hostel - Google Maps sei Dank!
  • Ankunft im Paradies: so hatte ich es mir vorgestellt --> Pool im Grünen und der Schlafsaal ist mit 4 Einzelbetten auch gemütlich
  • 1. Tripp zum "Land Split" --> 2008 wurde hier durch ein Erdbeben Farmland gespalten
  • Leckereien beim Land Split und auf der Walking Street im Stadtzentrum gefuttert

Meine Highlights an Tag 19:

  • Ich genieße meine Freiheit mit dem Roller und fahre über 10 Stationen an, die mich interessieren
  • Total lecker und gemütlich gegen 12 gefrühstückt ;-)
  • Einen Elefant bestaunt ohne Reiten und Action, einfach nur angeschaut
  • Auf dem lokalen Markt mal wieder eine Kokosnuss erstanden und nicht den Touripreise gezahlt
  • Tolle Aussichten und abgelegene Straßen befahren
  • Fußerfrischung im letzten Rest eines Wasserfalls
  • Gemütlicher Tagesausklang  in der Hängematte mit anderen Gästen und den Hosteleigentümern (ein britisches Ehepaar)

Meine Highlights an Tag 20:

  • Eine frische Moped-Tour und anschließend ein warmes Bad --> ein herrlicher Start in den Tag
  • Wassermelone zum Frühstück
  • Freundschaft mit einem kleinen Kätzchen geschlossen
  • Moped-Tour mit großartiger Aussicht
  • Reisepläne für die restliche Zeit geschmiedet und gebucht (1 Tag in Pai verlängert, 3 Tage Chiang Mai, mit dem Nachtbus(-zug) zurück nach Bangkok am Sonntag und von dort für eine Woche nach Koh Chang, dann noch ein paar Tage Bangkok und vorbei sind 5 Wochen)
  • Wieder sehr lecker im Earth Tone und dem kleinen Imbiss bei meinem Hostel um die Ecke gespeist
  • Den Nachmittag am und im Pool genossen
  • Unterhaltung durch eine Hühnergroßfamilie beim Abendessen

Meine Highlights an Tag 21:

  • Morgendlicher Ausflug zur Bambusbrücke und Wasserfall
  • Ich bin allein an meinen Ausflugszielen
  • Einheimische lassen mich Brombeeren vom Strauch futtern
  • Selbst im kleinsten Café auf dem Land gibt es Wifi
  • Ich beziehe ein Bambushütte mit Bambusbett für eine Nacht
  • Ein toller neuer Arbeitsplatz im Garten entsteht
  • Meine Bemühungen kleine online Jobs zu finden gehen in die nächste Runde
  • Leckereien auf dem Nachtmarkt probiert - Highlight! Schokobällchen mit Oreo Geschmack

Meine Highlights an Tag 22:

  • Eine Nacht mit 5 Herren in einer Bambushütte und keiner hat geschnarcht!!!
  • Entspannter Start in den Tag mit Podcasts in der Sonne
  • Ein letzter Besuch im Earth Tone und meine 1. Smoothie Bowl - sooo lecker!
  • Mit dieser Grundlage im Magen konnten mir die vielen Kurven nach Chiang Mai nichts anhaben!
  • Ich habe meinen Reisepass wieder, den ich als Pfand für mein Moped da lassen musste. Kurze Unabhängigkeit vs. unendliche Freiheit
  • Schlafsaal im neuen Hostel für mich allein und ein toller Pool
  • Reisebus, Minivan und Fähre nach Koh Chang sind gebucht
  • Tolles Vorstellungsgespräch für einen Job als virtuelle Assistentin gehabt
  • Ich hab so ein elektrische Fliegenklatsche, mit der ich gleich die Mücke in meinem Zimmer jagen werde ;-)

Meine Highlights an Tag 23:

  • Ich habe die Mücke gestern nicht erwischt :-(
  • Dafür war ich früh wach und habe einige Aufgaben erledigt
  • Danach eine Runde Schwimmen im Pool
  • Über die App Happy Cow habe ich ein Lokal in der Nähe gefunden, wo es auch Smoothie Bowls gibt
  • Wieder Arbeit im Garten
  • Leckeres veganes Mittag im Shopping Center zwischen vielen Thai
  • Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen im C.A.M.P.
  • Kurze Ruhe am Pool
  • Endlich online: mein Angebot deine Facebook Fanpage zu checken und dir Tipps für mehr Reichweite ohne Werbung zu geben
  • Zu später Stunde noch ein Webinar ;-)

Meine Highlights an Tag 24:

  • Wieder mit Ölziehen, einem kurzen Podcast, kurzer Meditation und Schwimmen in den Tag gestartet
  • Neuen Amerikanischen Podcast entdeckt und verliebt
  • Extra viel gelaufen um Podcast zu hören
  • Sehr gemütlich gearbeitet und lecker gegessen
  • Einen Salat geschenkt bekommen
  • Letzter Besuch im Coconut Shell, meinem Lieblingsimbiss in Chiang Mai
  • 1. Facebook Fanpage Check verkauft
  • Kostenfreien Facebook Check für einen guten Zweck durchgeführt - unterstütze das Projekt ONE DAY EV bitte auch!!!

Meine Highlights an Tag 25 und 26:

  • Tolle Arbeitssession nach meiner morgendlichen Schwimmrunde
  • Nach dem Auschecken hielt ich wie ein alter Hase ein Songthaew an und ließ mich wieder zum Café von gestern gefahren
  • Wieder war es total entspannt und ich fragte mich, warum ich dieses tolle Fleckchen Erde verlasse - doch ich werde wiederkommen
  • Im Bus bekomme ich einen tollen Sitzplatz in der 1. Reihe
  • Der Luxus im Bus war großartig mit Decke, Kissen, Wasser und Snacks
  • 1 Stunde früher als erwartet erreiche ich Bangkok, bekomme  meine Weiterfahrt umgebucht und erreiche 3 Stunden früher die Insel
  • Im Minibus freunde ich mich mit einem thailändischen Baby an
  • Erster Strandspaziergang und ein Bad im Badewannen warmen Meer

Meine Highlights an Tag 27:

  • Ich habe ein richtig tolles Bett im Hostel
  • Es hat über Nacht geregnet und alles ist so gespühlt und frisch
  • Ich erkunde zu Fuß die Umgebung
  • Nach einigem Suchen finde ich die kleine empfohlene Bar am Strand
  • Entspannte Arbeitsstunden mit Blick auf das Meer
  • Spaziergang durch den weichen Sand
  • Erst ein Stück Taxi für den Rückweg und für den Rest, den ich eigentlich laufen wollte, von den Barinhabern auf dem Roller mitgenommen wurden - meine 1. Fahrt auf dem Roller zu dritt ;-)
  • Abendessen mit anderen Reisenden aus dem Hostel

Meine Highlights an Tag 28:

  • Eine halbe Wassermelone zum Frühstück mit Ausflugstipps anderer Hostelbewohner und die Qual der Wahl: Strandtag oder Moped-Ausflug?
  • Tolle Mopedfahrt über diese grüne Insel
  • Erfrischende Kokosnuss
  • Spaziergang über eine rote Brücke durch einen Mangrovenwald
  • Dschungelwanderung zu einem Wasserfall
  • Baden im Wasserfall wie Gott mich schuf
  • Entspanntes Arbeiten am Long Beach und in einer Café-Bar
  • Dankbarkeit mir selbst gegenüber, mich im Finsteren heil um die halbe Insel gefahren zu haben

Meine Highlights an Tag 29:

  • Mein 1. Regentag in Thailand und ich fahre mit dem Roller in den Supermarkt ;-)
  • Super günstig war ich Obst, Gemüse und einiges Weitere einkaufen
  • Den Regen beobachten auf der Terrasse mit dem Laptop auf dem Schoß
  • 1. Auftrags-Blog-Beitrag geschrieben - Feedback steht aus
  • Auf einmal hört der Regen auf und die Sonne kommt raus
  • Verlagerung meines Arbeitsplatzes in eine Strandbar
  • Traumhafter Sonnenuntergang mit Strandspaziergang und Podcast-Folge über die Magie des Lebens auf den Ohren
  • Leckeres rotes Curry zum Abendessen

Meine Highlights an Tag 30:

  • Die Sonne ist zurück!
  • Aus meinem Einkauf von gestern zaubere ich mir eine leckere Fruchtschüssel zum Frühstück
  • Klettern am Meer entlang über die Steine
  • Ganz allein und außer Sichtweite arbeite ich meiner nahtlosen Bräune
  • Später bemerke ich gar nicht, dass es geregnet hat, doch entdecke den tollen Regenbogen
  • Ein sehr entspannter Tag!!!
  • Langer Abend mit Webinaren und Live-Interview

Meine Highlights an Tag 31:

  • Die Wettervorhersage stimmt wieder nicht! Die Sonne scheint doch!
  • Frühstück in netter Hostelrunde
  • Toller Arbeitsplatz am Strand
  • Großartige Idee zu einer Blog-Parade de in die Tat umgesetzt - morgen gibt es mehr dazu
  • Einen schon länger wartenden Gast-Blog-Beitrag geschrieben
  • Mega-Highlight direkt nach dem Aufwachen: Ich hab meinen 1. Job als Texterin! Wenn das mal meine Deutschlehrerinnen von früher wüssten, die immer der Meinung waren, ich hätte es nicht drauf!
  • Zur Feier der Tages miete ich mir am Abend noch einmal einen Roller für 24 Stunden und fahre mit Mädels aus dem Hostel zum "Party-Strand" Loneley Beach, doch es ist fast nichts los

Meine Highlights an Tag 32:

  • Der letzte Tag auf der Insel - genießen
  • Tour mit dem Roller durch das Grün der Natur
  • Kayak Tour um eine Insel - Langsamkeit genossen
  • Entspanntes Arbeiten mit super Aussicht
  • Meine 1. Blog-Parade gestartet
  • Tolle Ausblicke vom View Point und der Reggae Bar
  • Leckeres Obst und Pad Thai
  • Ausgiebiges Bad im warmen Meer
  • Gemütlicher verregneter Abend mit den Hostel-Mitbewohnern
  • Einem Jungen Tipps zu passivem Einkommen gegeben

Meine Highlights an Tag 33:

  • Gemeinsames Frühstück im Garten des Hostels
  • Auf der Reise mit Minibus, Fähre, Zubringe, Reisebus, Metro und zu  Fuß geht wieder alles gut
  • Wifi im Bus ;-)
  • Neuen Laptop bestellt und einer Facebook Bekanntschaft ihr erstes passives Einkommen beschert (über das Partnerprogramm der Plattform, die generalüberholte Laptops verkauft)
  • Angekommen in Bangkok fühlt sich an, wie heimkommen
  • Praktisch, die Gegend und die Gegebenheiten bereits zu kennen
  • Im Hostel ist inzwischen Leben eingekehrt, nicht wie vor 4 Wochen, wo ich hier fast allein war

Meine Highlights an Tag 34:

  • Der frühe Vogel hat angenehme Temperaturen in Bangkok ;-)
  • Fast neben meinem Hostel wird ein Markt aufgebaut - ich schenke mir ein T-Shirt mit der Aufschrift "Be yourself"
  • Von einer Nescafé Promo-Aktion bekomme ich einen Kaffee geschenkt
  • Ich fahre wieder mit dem kostenfreien Bus und dem Speed Boot
  • Am Königspalast laufe ich nur vorbei und lasse mir auch hier ein Wasser schenken
  • Am Tempel Wat Pho nehme ich mir ausgiebig Zeit um alles zu erkunden - beeindruckend großer Buddha mit 46 Metern Länge und 15  Metern Höhe
  • Durch China Town schlendere ich mit kleinen Shopping- und Ess-Stopps
  • Die 1. Massage steht an und ich werde gut durchgeknetet und Blockaden werden gelöst
  • Kurze produktive Arbeitssession zurück im Hostel
  • Aerobic-Stunde im Lumphini Park, bei der ich mich dank internationaler Anweisungen nicht ganz so unbedarft anstelle
  • Selbstsicheres Abendessen an einer Suppenküche, weil nach 21 Uhr schon vieles geschlossen hat

Meine Highlights an Tag 35:

  • Soooo viele liebe Geburtstagwünsche erreichen mich
  • Start in den Tag auf einem lokalen Markt mit vielen gesunden Dingen
  • Spaziergang durch eine neue Ecke der Stadt
  • Erkenntnis, warum ich mich in Silom so wohl fühle - hier sind keine Backpacker - ich bin Teil des Alltags der Stadt und das fühlt sich sehr gut an
  • Ich  buche mir für meinen letzten Tag in Thailand eine Radtour ins ursprüngliche grüne Bangkok
  • Besuch in der Bank of Bangkok
  • Produktiver Arbeitsnachmittag mit Lob von der "Chefin"
  • Leckerer Salat und Pad Thai - Entscheidung als mein persönliches Geschenk: ich esse kein Füllmaterial mehr!

Meine Highlights an Tag 36:

  • Heute war Touri-Tag
  • In kleiner Gruppe ging es mit dem Rad durch Gassen China Towns, durch die ich nicht einmal gelaufen wäre
  • Übersetzen mit der Fähre in eine ganz andere Stadt - die Wohnseite von Bangkok
  • Fahrt mit dem Longtail Boot
  • Radtour durchs Grüne
  • Leckeres Mittagessen
  • Endlich bin ich mal diejenige, deren Reise am längsten geht ;-)
  • Kleine Shopping-Tour auf dem Rückweg
  • Letzte Aerobic-Runde im Lumphini Park
  • Abreise mit der Metro für ca. 1,60 €, statt wie bei der Ankunft mit dem Taxi für 15 €
  • Eine großartige Reise geht zu ende...

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ute Stürmer (Freitag, 03 März 2017 14:40)

    Hallo Susi,
    ich wünsche Dir eine super schöne Reise mit vielen schönen Momenten und eindrucksvollen Erlebnissen. Komm gesund wieder zurück.
    viele liebe Grüße
    Ute

  • #2

    Susi Bayer (Samstag, 04 März 2017 05:29)

    Vielen Dank liebe Ute!
    Ich genieße es in vollen Zügen und denke ehrlich gesagt so gar nicht ans zurückkommen ;-)