Die Magie des Schuhe Ausziehens beim Betreten eines Raumes

"Please take of your shoes"...

"Lass ruhig an"...

"Mir drückt der Schuh"...

Häufig kommen wir mit dem Thema Schuhe Ausziehen in Berührung. Hier bekommst du ein paar Ideen, wie du es in deinem Leben für dich nutzen kannst.

„Please take off your shoes“ steht in Thailand an jedem Eingang zu einem Tempel und auch, wenn man Hotels, Cafés oder Läden betritt.

 

Für uns Deutsche ist das sicherlich zu Beginn etwas befremdlich und es ist auch anstrengend, wenn man nicht gerade FlipFlops oder Slipper trägt. Doch warum das Ganze?

 

Für die Thai ist es zum einen hygienischer barfuß ein Haus zu betreten und zum anderen hat es etwas mit Respekt zu tun.

 

Warum schreibe ich darüber? Letztens ging ich in ein kleines Café, wo auch auf dem Boden gesessen werden kann – auf Sitzkissen – total gemütlich.

 

Ich trat ein, sah kein Schild und stoppte. Es fühlte sich komisch an, mit Schuhen in den Raum zu gehen. Womöglich liegt das auch daran, dass ich bereits seit einigen Wochen hier bin und es für mich inzwischen gewohnt ist, die Schuhe auszuziehen, doch hat es auch noch andere Gründe.

 

Ich erinnerte mich an frühere Erlebnisse, die ich mit dem Schuhe Ausziehen hatte. Da war dieses Seminar, wo die Rauminhaber keine Straßenschuhe wollten, dieser Vortrag, bei dem ich mich so wohlfühlte und es mir gemütlich machte und die Situationen, wenn ich bei Freunden aufgefordert werde, die Schuhe „ruhig“ anzulassen.

 

Für mich heißt Schuhe Ausziehen:

  • Ankommen
  • Zur Ruhe kommen
  • Zu Hause fühlen
  • Nicht spontan gehen zu können
  • Achtsames Gehen
  • Mit dem Ort verbunden zu sein
  • Mich wohlzufühlen

Ich habe einmal im Internet nach der psychologischen/symbolischen Bedeutung vom Schuhe Ausziehen gesucht:

 

Traumdeutung:

Aus europäischer Sicht steht das Schuhe Ausziehen im Traum für „eine Reise steht bevor“. Ehrlich gesagt, kann ich das nicht verstehen, außer wir sprechen von den Hausschuhen oder das Ausziehen der High Heels, weil die Wanderschuhe warten. Hast du eine Erklärung?

 

Symbollexikon:

Der Schuh hat eine „Schutzfunktion“. Er schützt uns vor Verletzungen und auch davor, zu sehr mit dem Boden in Verbindung zu treten. In der Antike ein Zeichen von „Macht“. Auch heute definieren sich viele Menschen über ihre Schuhe, die Art und das Material. Ziehen wir die Schuhe aus, werden wir den anderen Menschen ähnlicher. Manch eine(r) verliert ohne Schuh auch an Größe und das nicht nur im übertragenen Sinne.

 

Was kannst du nun mit diesem Wissen für dein Leben anfangen?

  1. Wenn du von einem stressigen Tag nach Hause kommst, ziehe bewusst deine Schuhe aus und lass somit den Tag hinter dir.
  2. Möchtest du zu jemandem eine engere Beziehung aufbauen, begebt euch in ein Umfeld, wo man die Schuhe auszieht z.B. ein Restaurant, wo man auf dem Boden sitzt.
  3. Fühlst du dich fremd an einem Ort, zieh die Schuhe aus.
  4. Möchtest du dich wohler und verbundener mit einem Ort fühlen, zieh die Schuhe aus.
  5. Beachte auch, dass andere Menschen sich über ihre Schuhe definieren und bitte sie mit Bedacht, ihre Schuhe auszuziehen, wenn sie deine Wohnung betreten.
  6. Kommt dich jemand besuchen und zieht ohne deine Bitte sofort die Schuhe aus, kann das ein Zeichen sein, dass er weiß, dass er sich bei dir wohlfühlen wird. Die Aussage: „Lass ruhig an!“ ist dann überflüssig. Nimm es wahr und freue dich!
  7. Sorge immer für dich!

Wie ist das bei dir? Wann ziehst du deine Schuhe gern aus?

 

P.S. Ich habe übrigens im Großraumbüro mal meine Schuhe unter dem Schreibtisch stehen gelassen und bin barfuß zum Drucker gelaufen. Es erntete erstaunte Blicke, doch stellte sich bei mir sofort ein Gefühl von "hier kann ich noch etwas bleiben" ein. Das ist sinnvoll, wenn noch ein Berg Arbeit wartet und birgt Stress vor!

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Wann fängst du mit dem Umsetzen an? Berichte gern in den Kommentaren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0